B1 Exam Lesen

B1 Prüfung vorbereitung | LESEN

IV. Lesenteil 2: Zwei Sachtexte aus dem öffentlichen, schulischen oder beruflichen Bereich –Zeitung, Zeitschrift, Broschüre

(190–210Wörterpro Text)

 

Ziel dieser Aufgabe: Die Prüfungsteilnehmer sollen beweisen, dass sie in der Lage sind, bestimmte Informationen aus einem Zeitungstext zu verstehen.

bestimmte Informationen aus einem Zeitungstext zu verstehen.

Der Prüfungsteilnehmer soll zwei Sachtexte wie zum Beispiel:

a) Artikel aus einer Zeitung

b) Oder aus einer Informationsbroschüre.

 

Zu jedem Text bearbeitet man drei Aufgaben:


Bei der ersten Aufgabe handelt es sich um eine Gesamtaussage des Textes.

Bei den beiden anderen Aufgaben wird über die wichtigen Einzelheiten.

Man soll die jeweils Aussage ankreuzen (a, b, oder c), die er für richtig hält.

Bearbeitungszeit 20 min.

Strategien:

Um die Aufgabe gut und schnell zu lösen, muss man die folgenden Tipps verfolgen:

1.Das Thema verstehen, und worüber geht es dann im Text.

2.Die Aufgaben lesen und die richtigen Wörter unterstreichen.

3.Den Text schnell zu lesen.

4.Auf die beiden anderen Aufgaben konzentrieren.

5.die entsprechenden Stellen im Text suchen und unterstreichen die passenden Informationen.

6.Am Ende überlegen, welche der Aussagen a, b oder c zu den Informationen im Text passen.

7.Am Ende überprüft man kurz seine Lösungen und diese auf den Antwortbogen übertragen.

Achtung:

Selbst wenn der Prüfungsteilnehmer dabei einige Wörter nicht verstehen sollte, sollte er sich nicht zu lange an diesen Stellen aufhalten.

Es geht bei der ersten Frage um die Hauptaussage und nicht um Details.

Es kann vorkommen, dass die Aufgaben nicht in der Reihenfolge stehen, in der sie im Text vorkommen.

VI. Teil 4

Kurze Kommentare von sieben Personen zu einem Thema:Leserbriefe, Online-Kommentare etc. (400 –430 Wörter)


ZIEL: „Die Prüfungsteilnehmender sollte beweisen, dass er in kurzen Texten verstehen, ob die Person für oder gegen etwas Bestimmtes ist.“

Die Prüfungsteilnehmender liest die Einleitung ins Thema und im Anschluss sieben kurze Kommentare zu einem Thema. Sie müssen sich entscheiden,

welche Person dafür und welche dagegen ist. Dazu kreuzt man   „ja“ für „dafür/pro“ und „nein“ für „dagegen/contra“ an.

Zur Lösung dieser Aufgaben haben die Prüfungsteilnehmer ca. 15 Minuten Zeit.

 

Strategien:

1.Zuerst liest man sich die Arbeitsanweisung genau durch. Wofür steht ein „Ja“ und wofür steht ein „Nein“?

Er kreuzt zum Beispiel „ja“an, wenn die Person für ein Verbot ist, „nein“, wenn sie gegen ein Verbot ist.

2.Der Prüfungsteilnehmer liest die Einleitung. So weiß er, um welches Thema es in     

den Meinungsäußerungen geht.

3.In einem dritten Schritt liest der Prüfungsteilnehmer die Texte/Kommentare, unterstreicht die Schlüsselwörter und kreuzt an,

ob eine Person dafür oder dagegen ist.

 

Achtung:

•Der Prüfungsteilnehmer sollte in den Texten vor allem auf Wörter und Redemittelachten, die eine Zustimmung oder Ablehnung ausdrücken.

•Der Prüfungsteilnehmer sollte wichtige Redemittel für ein Verbot/ gegen ein Verbot.

•Der Prüfungsteilnehmer sollte die allgemeine Meinung herausfinden und sich nicht von Gegenargumenten in den Texten irritieren lassen.

V. Teil 3: Zehn kurze Anzeigen aus Zeitung und Internet

(310 –350 Wörter)


Ziel: Der Prüfungsteilnehmer soll in der Lage sein zeigen, detaillierte Angaben in den Anzeigen zu verstehen.

Der Prüfungsteilnehmer liest die sieben Angaben/Situationen und danach die Anzeigen (a-j).

Die Aufgabe ist es, herauszufinden, welche Anzeige zu welcher Situation passt.

Jede Anzeige kann nur einmal verwendet werden. Die Anzeige aus dem Beispiel darf nicht mehr verwendet werden.

Zu einer Situation findet sich keine passende Anzeige. In diesem Fall ist 0zu schreiben.

Zur Lösung dieser Aufgaben haben die Prüfungsteilnehmenden ca. 10 Minuten Zeit.

Strategie:

Die Prüfungsteilnehmer liest zuerst die Einleitung. So bekommt er einen Eindruck, um welche Thema sich in den Aufgaben und Anzeige handelt.

Zweitens liest man die erste Situation und unterstreicht man die wichtigen Informationen.

Danach liest man die Anzeigen schnell und sucht nach den wichtigen Informationen, die er in Anzeige unterstrichen hat.

Sobald man die richtige Anzeige gefunden hat, schreibt er den richtigen Buchstaben hinter die Aufgabe/ Situation.

Die Anzeige kann gestrichen werden, da sie nicht mehr verwendet werden kann.

 

Achtung:

Auf den ersten Blick passen immer mindestens zwei Anzeigen zur Lösen.

man sollte diese Anzeigen genau durchlesen und auf Einzelheiten achten, danach entscheiden, welche Anzeige passt.

Es gibt nur eine Anzeige, die keine Lösung hat.

III.Lesenteil 1  (Email, Blog-Antrag oder informeller Brief)

ZIEL dieser Aufgabe: „Der Prüfungsteilnehmender soll zeigen, dass er in der Lage ist,  einen längeren Text zu verstehen, in dem etwas erzählt wird.“

 

Strategien: Wie soll man mit dieser Aufgabe vorgehen?

1. Der Prüfungsteilnehmer sollte zuerst die ersten beiden Sätze des Textes lesen, um einen Eindruck zu bekommen, welches Thema im Text behandelt wird.

2. Danach liest er die Aufgaben und unterstreichet die Schlüsselwörter.

3. Erst dann lesen sie den gesamten Text und vermerken am Rand die Nummern der diesem Textabschnitt entsprechenden Aufgabe.

4. In einem vierten Schritt vergleichet der Prüfungsteilnehmer die Aussage der Aufgaben mit den Informationen, die er im Text gefunden hat und kreuzt an,

     ob die Aussage richtig oder falsch ist.

5. Der Prüfungsteilnehmer sollte am Ende kurz seine Lösungen überprüfen und sie auf den Antwortbogen übertragen.

 

Tipps:

1.Keine Angst vor schwierigen Wörtern. Wichtig ist, die Geschichte zu verstehen.

2.Nicht zu lange nachdenken. Der Prüfungsteilnehmer sollte erst die Aufgaben lösen, die ihnen keine Probleme bereiten und sich dann die komplizierteren

  Aufgaben genauer anschauen.

3.Stehen Teile einer Aussage wortwörtlich im Text, so kann die Aussage trotzdem falsch sein, da sie möglicherweise in einen anderen Kontext eingebunden ist.


II.Welche Themen können in dem Prüfungteil  Lesen kommen?

Themen, die im Lesenteil der B1 Prüfung zu erwarten sind:


1.Personalien, Informationen zur Person

2.Wohnen

3.Umwelt

4.Reisen und Verkehr

5.Verpflegung

6.Einkaufen

7.Dienstleistung

8.Körper, Gesundheit, Hygiene

9.Wahrnehmung, Motorik

10.Arbeit/ Beruf

11.Ausbildung und Schule

12.Fremdsprachen

13.Freizeit und Unterhaltung

14.Persönliche Beziehungen und Kontakte

I.Fertigkeit: Lesen


Die Modulprüfung Lesen besteht aus fünf Teile und dauert insgesamt 65 minuten.

Innerhalb dieser Zeitangabe sollten die Lösungen auf den Antwortbogen eingetragen.


Der Lesenteil besteht aus 30 Aufgaben , die wiederrum in 5 Texttypengeteilt:

1.  Beim Lesenteil 1  handelt es sich um (Email, Blog-Antrag oder informeller Brief)

2. Beim Lesenteil 2 handelt es sich um zwei Sachtexte aus dem öffentlichen oder beruflichen Bereich- Zeitung, Zeitschrift, oder Broschüre.

3.Zehn Kurze Anzeigen aus Zeitungen und Internet

4.Kurze Kommentare von Sieben Personen zu einem Thema: Leserbriefe, Onlinekommentare etc..

5.Anweisungen, Anleitungen und Merkblätter: Hausordnung, Bedingunganleitung, Gebrauchsinformation zu einem Medikament etc..

VII. Teil 5

Anweisungen, Anleitungen und Merkblätter: Hausordnung, Bedienungsanleitung, Gebrauchsinformation zu einem Medikament etc.

(220 –240 Wörter)

 

ZIEL:

„Der Prüfungsteilnehmer  soll zeigen, dass sie die Hinweise in einem Informationstext verstehen.“

 

Man liest einen Text, der Anleitungen oder Anweisungen enthält.

Zu diesem Text gibt es vier Aufgaben zu lesen.

Man soll entscheiden, welche der drei Lösungen a, b oder c die richtige ist.

Zur Lösung dieser Aufgaben  gibt es ca. 10 Minuten Zeit.

 

Strategien:

Um die Aufgabe gut und schnell zu bearbeiten, sollte der Prüfungsteilnehmeer am besten wie folgt vorgehen:

1. Die Prüfungsteilnehmer liest die Einleitung und Überschrift, um sich mit dem Thema vertraut zu machen.

2. Dann liest die Prüfungsteilnehmer die erste Aufgabe und unterstreichet die wichtigsten Wörter.

3. Im nächsten Schritt liest die Prüfungsteilnehmer die dick gedruckten Zwischen Überschriften im Text und überlegt, in welchem Textteil er die zur Lösung

    nötigen Informationen finden könnten. Falls sie keine passende Zwischenüberschrift finden, lösen sie zuerst die anderen Aufgaben und überfliegt dann

    den Text, um die entsprechende Textstelle zu finden.

4. Schließlich überfliegt der Prüfungsteilnehmer den entsprechenden Teil und unterstreicht Wörter oder Satzteile, die ihnen wichtige Informationen liefern.

5. Danach vergleichen die Prüfungsteilnehmenden die Informationen der entsprechenden Textstelle mit den Aussagen a, b und c,überlegen,

    welche Aussage zum Text passt und kreuzen die richtige Aussage an.

6. Am Ende überprüft die Prüfungsteilnehmer kurz seine Lösungen und übertragen die Ergebnisse auf den Antwortbogen.

 

Achtung:

•Für diese Aufgabe gibt es kein Beispiel.

•Es kann vorkommen, dass die Aufgaben nicht in der Reihenfolge stehen, in der sie im Text vorkommen.

•Die Zwischenüberschriften können helfen, die gesuchten Informationen schneller zu finden.

Deshalb bei jeder Aufgabe überlegen, welches Thema passt, dieses Thema dann bei den Überschriften suchen

und nur die entsprechenden Textstellen genau lesen.

•Die Informationen zu einer Aufgabe sind immer an einer Textstelle zu finden. Eine Textstelle kann natürlich mehrere Sätze umfassen, aber es kann nicht sein,

dass die Antwort z.B. auf zwei auseinanderliegende Absätze verteilt ist.

•Keine Zeit verschwenden für Textstellen, die man nicht zur Lösung braucht.

•Anleitungen enthalten auch oft lange Wörter/ Komposita. Diese sollten von hinten her aufgelöst werden:

z. B. Reiserücktrittskostenversicherung (Reise –Rücktritt –Kosten –Versicherung) –eine Versicherung,

die die Kosten übernimmt, wenn man von der Reise zurücktritt.

•Wenn der Prüfungsteilnehmer im Prüfungsteil fünf nicht alle Wörter versteht, sollte er nicht nervös werden. Der Text kann,

was den Wortschatz anbelangt, anspruchsvoll sein, aber zum Lösen der Aufgabe müssen nicht alle Wörter im Textverstanden werden.

©2014-2019 WTG Consulting, WTG Virtual school , WTG Co. S.A.R.L. All Rights Reserved

WTG Consulting

Business and Education Consulting

Follow us on Social Media

Hotline +961 3 085710

Email service@wtg-consulting.com